DSGVO

Ab 25.05.2018 tritt die Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
Ich helfe Ihnen bei der technischen Umsetzung Ihrer Website.

Zum 25. Mai 2018 wird die EU Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) bzw. die General Data Protection Regulation (GDPR), wirksam und wurde bereits am 25. Januar 2012, als Teil der EU Datenschutzreform, durch die Europäische Kommission, vorgestellt. Die DSGVO wurde am 14. April 2016 vom EU-Parlament beschlossen und bereits am 25. Mai 2016 trat die DSGVO in Kraft.

Was ist diese DSGVO?

Diese neue Vorschrift gilt für ganz Europa und soll den Umgang von Unternehmen mit personenbezogenen Daten regeln. Darunter fallen z.B.: Name, Anschrift, Email-Adresse, Telefonnummern, Geburtstag, Konto-Daten, KFZ-Kennzeichen, Geo-Daten, IP-Adressen und Cookies.
Die Website-Besucher sollen transparenter und einfacher verstehen was mit ihren Daten geschieht. d.h. auch dass die Nutzer Auskunft darüber erhalten können „zu welchen Zwecken die personenbezogenen Daten verarbeitet werden und, wenn möglich, wie lange sie gespeichert werden, wer die Empfänger der personenbezogenen Daten sind.“ (Quelle: dsgvo-gesetz.de)

Wen betrifft die DSGVO?

Diese Verordnung betrifft dabei nicht nur Online-Shops oder große Unternehmen. Im Grunde darf sich jeder angesprochen fühlen der ein Kontaktformular und/oder Nutzer-Tracking auf seiner Website eingebunden hat, einen Newsletter anbietet und/oder Werbung auf Facebook schaltet.

Achtung Website-Betreiber: Auch die für Sie wichtigen Regelungen des Telemediengesetzes (TMG) werden durch die Datenschutzgrundverordnung zum Teil verdrängt. Hier kommen zukünftig aber noch weitere Änderungen auf Sie zu! Da die DSGVO nicht speziell für Telemedien konzipiert ist, wird es zukünftig wohl noch eine speziellere Verordnung geben: die neue e-Privacy Verordnung.“ (Quelle: erecht24.de // Was sich 2018 im Datenschutz ändert. Und warum das für Sie wichtig ist.)

DSGVO, diese fünf Buchstaben hängen aktuell wie ein Damoklesschwert über allen Webseiten Betreibern.

Wir sind in Deutschland, Datenschutzrechtlich, bereits weit vorne. Und vieles, was unsere EU Nachbarn jetzt neu umsetzen müssen, war hier zu Lande, wenngleich keine Pflicht, jedoch bereits Thema. Wer sich hierzu bereits immer wieder aktualisiert hat, hat jetzt weniger zu tun.

Vorweg sei gesagt: Ich bin kein Anwalt und darf daher keine Rechtsberatung geben. Meine Informationen sind zusammengesammelt und ohne Gewähr auf juristische Richtigkeit oder Vollständigkeit. Meine Dienstleistungen umfassen ausschliesslich die technische Umsetzung der DSGVO auf Ihrer Website.

Worüber können evtl. personenbezogene Daten übermittelt werden?

  • Kontanktformulare auf Websites
  • Cloud Lösungen, z.B. Dropbox, Google Drive, Amazon S3
  • Email
  • CRM Ssteme
  • Buchungs-Software
  • IP Adressen
  • Cookies

Meine Dienstleistung zur technischen Unterstützung

  • Umstellung der Website auf https umgestellt (mit SSL-Zertifikat), dies zeigt dem Nutzer die verschlüsselte Übertragung der Daten an. Hier ist eine Tarifumstellung beim Provider nötig.
  • Ein Vertrag zur Auftragsverarbeitung (AV) wird mit dem Provider abgeschlossen (ehemals Auftragsdatenverarbeitung“ (ADV))
  • Impressum und Datenschutzerklärung sind von jeder Seite aus erreichbar
  • Einbindung der Datenschutzerklärung (unser Partner hier ist erecht24.de)
  • Das Kontaktformular wird an die DSGVO angepasst

Fordern Sie unser Angebot noch heute an.

DSGVO – Auf einen Blick

  • Umstellung https mit Zertifikat
  • Anpassungen Provider
  • Erstellung Datenschutzerklärung
  • Anpassung Kontaktformular
  • Anpassung Schriftarten
  • Anpassung WordPress-Plugins